Aerosoldesinfektion

Suche nach Begriffen
BegriffDefinition
Aerosoldesinfektion

Virologen sind sich einig: Das Coronavirus, als auch andere Viren, verbreiten sich zu einem hohen Anteil über die Atmung. Da Mund-Nasen-Masken nicht vor dem Einatmen infektiöse Aerosole schützen, sollten diese kontinuierlich aus der Luft durch natürliche Luftwäsche entfernt, und in diesem Zuge desinfiziert werden. Ergänzend kann in definierten Intervallen, in Abhängigkeit von Raumgröße und Nutzung, BIOSOL mit Vernebelung eingesetzt werden.

Denn die Infektion über Aerosole ist genauso ernst zu nehmen wie Schmier- und Tröpfcheninfektion. Bei der Mundatmung und beim Sprechen werden winzig kleine Speichelpartikel, sogenannte Aerosole, in einer Art Sprühnebel in den Raum ausgestoßen. Diese, für unser Auge unsichtbaren, Partikel fliegen weiter als der empfohlene Mindestabstand von 1,5 – 2,0 m und schweben mehrere Stunden in der Raumluft. Bei erkrankten Personen haften Viren oder Bakterien an diesen Schwebeteilchen. Werden infektiöse Aerosole eingeatmet, dringen die Viren über die Atemwege ein. 

Synonyme: Luftdesinfektion,Raumluftdesinfektion
GRUENHEIM HOME APPLIANCES

5

PILIMO UG
Reußensteinstraße 29, 73230 Kirchheim unter Teck, Germany

Bewertung abgeben