• Luftwäsche mit dem GRUENHEIM GHV1 - Gesunder Schlaf für Allergiker und Asthmatiker

Bett und Bettwäsche

  • Die Matratze stellt das größte Milbenreservoir dar. 

    Sie bietet den Tieren Nahrung und Rückzugsort, wenn sich kurzfristig, zum Beispiel durch Lüften, das Mikroklima in der Wohnung ändert. Die Sanierung der Matratze ist daher eine wichtige Maßnahme im "Kampf gegen die Milbe". Das Verwenden von Matratzen aus Synthetik und der Verzicht auf organische Materialien hat sich als wenig wirksam erwiesen. Das Material der Matratze ist bei Verwendung eines Schutzbezuges nebensächlich, sollte jedoch keine Tierhaare (Rosshaar) enthalten, weil dies eine zusätzliche Belastung mit einem potentiellen Tierallergen bedeuten würde.

    Als sinnvoll erachtet wird stattdessen die Verwendung eines milbenundurchlässigen Schutzbezuges für die Matratze, um einerseits den Tieren den ungehinderten Zugang zu ihrer Nahrungsquelle, den Hautschuppen des Menschen, zu erschweren. Andererseits, um den Allergiker vor dem Durchtritt des Allergens (Milbenteile oder -kot) aus der Matratze und damit dem direkten Kontakt zu schützen. Bei nachgewiesener Hausstaubmilbenallergie übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das Encasing Ihrer Matratze.

  • Hausstaubmilben kennen keine Jahreszeiten. Milben-Hochsaison ist von Mai bis Oktober, also bis zum Beginn der Heizperiode. Während dieser Paarungszeit sollten Sie Ihre Matratzen ein- bis zweimonatig vakuumieren. D.h. Sie verpacken die Matratze in eine dafür vorgesehene Kunstoffhülle der richtigen Größe und saugen die komplette Luft aus der Matratze, bis ein Vakuum entsteht. Konventionelle Saugstauber sind hierfür in der Regel zu schwach. Mit einem Wasserstaubsauger, wie dem GRUENHEIM GHV1, ist dies jedoch ein Kinderspiel.

    Im Zuge der Vakuumierung erreichen Sie auch tiefer in der Matratze verborgenen Milben und deren Eier, welche bei diesem Vorgang nachhaltig in Mitleidenschaft geraten. Auf diese Art und Weise reduziert sich die Population drastisch.

    Spätestens alle zwei Wochen sollten Sie Ihre Bettwäsche wechseln, und im Zuge dessen Kopfkissen und Decke bei 60° C waschen. Nutzen Sie diese Gelegenheit ebenfalls um Ihre Matratze, von beiden Seiten jeweils jeweils einmal mit der Dreiecksdüse mit Microfasertuch bei Stufe 1 Ihres Trockendampfreinigers GHS2 mit 170°C komplett zu durchdringen. Dies tötet zuverlässig die Milbenpolulation in bis zu 3 cm Tiefe. 

    Nehmen Sie sich weitere 5-10 Minuten je Seite, um mit der Motorbürste Ihres GHV1 intensiv abzusaugen. Hierbei werden durch die Vibration zuverlässig verbliebene Milben, Milbenkot und Milbeneier an die Oberfläche transportiert und von dort abgesaugt.

  • Beim täglichen Bettenmachen sollten Sie, nach guter alter Väter Sitte, Kissen und Decken (idealerweise aus dem Fenster) ausschütteln. Im Anschluss daran ist es sinnvoll diese, zur vollständigen Austrocknung von Matratze und Bettzeug, aufgedeckt zu lassen. Milben mögen weder UV-Licht noch Trockenheit - dem sollten Sie Rechnung tragen.


Luftwäsche

Warum Luftwäsche in geschlossenen Räumen? Die räumliche Situation hat sich ...

Staubsaugen

Saugstauber arbeiten seit 100 Jahren
nach dem gleichen Prinzip...

Bett & Bettwäsche

Die Matratze stellt das größte Milbenreservoir dar. Sie bietet den Tieren ...

Kleidung und Textilien

Um beim Waschen von Kleidung und anderen Textilien auch unter 60 °C  ...

Nass reinigen 2.0

Ob Laminat, Parkett, Designbelag oder Fliesen – die Meisten reinigen falsch...

Hygienekonzepte

Unsere nachhaltigen Konzepte zur Desinfektionsreinigung haben sich ...

GRUENHEIM HOME APPLIANCES

5

PILIMO UG
Reußensteinstraße 29, 73230 Kirchheim unter Teck, Germany

Bewertung abgeben